Zuckerfreier Apfelkuchen - schnelles Rezept



Wenn ihr es mal eilig habt oder sich spontan Besuch ankündigt, ist diese Apfelkuchen genau das richtige für euch 😊. Schnell zubereitet und nur 35 Minuten Backzeit und sooooo lecker. Ihr könnt anstatt Äpfeln natürlich auch Zwetschgen, Birnen usw. verwenden.


Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Zutaten für den Boden:


1 Springform 26–28 cm

1 Backpapier

150 g Dinkel(vollkorn)mehl oder Weizenmehl

1 Tl Zimt

1 Tl Backpulver

100 g Naturjoghurt oder vegane Joghurtalternative 100 g Dattelpaste

150 g weiche Butter oder vegane Margarine

2 Eier oder "Leinsamen-Ei" (2 El Leinsamen mit 6 EL Wasser 10 Minuten quellen lassen)


Apfelschicht:


1 ausgepresste Zitrone / Limette

400 g Äpfel in dünnen Scheiben (bei Bio-Äpfeln kannst du die Schale gerne dranlassen - wir wollen nichts verschwenden 😊)

2 Tl Zimt


 

Heize den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vor. Fette die Springform ein oder lege sie mit Backpapier aus.


Für den Boden mischst du Mehl, Backpulver, Zimt, Joghurt in einer Schüssel und knetest die Butter unter (ich nehme dafür eine Küchenmaschine mit Knethaken).

Die Dattelpaste mit den Eier (oder dem "Leinsamen-Ei") pürieren, dann hast du eine sehr cremige Masse, die sich super verarbeiten lässt. Dann knetest du die Dattel-Ei-Paste portionsweise in den Teig und füllst ihn in die Springform. Einfach mit einem Teigschaber oder Löffel reinstreichen (der Teig ist relativ weich).


Schneide die Äpfel in Scheiben und beträufle sie mit dem Zitronensaft. Lege die Apfelscheiben auf den Teig und drücke sie dabei leicht in den Teig. Wie du die Scheiben drauflegst, ist eigentlich egal. Backe den Kuchen für 35 - 40 Minuten.


Vor dem Servieren bestäubst du den Kuchen mit Zimt!


239 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen